Stressabbau

Es passiert uns leider allen - die Arbeit stresst, der Partner nervt, die Kinder quängeln oder sind launisch, der Chef ist ungerecht, die Nachbarn beschweren sich, der Kontostand ist unerträglich, die Waage zeigt das falsche Gewicht an, ... Manchmal bereitet uns der Alltag einfach nur Stress. Die S-Bahn ist übervoll und man kann nur noch dicht gedrängt im Abteil stehen und dann wird man auch noch angepöbelt, weil man nicht mehr Platz macht. Würde man gerne tun, wenn man fliegen könnte -genau, einfach wegfliegen! Doch das können wir leider nicht, aber wir können uns kleine Ruheoasen in anstrengenden Zeiten schaffen. Hier unsere Tipps, die helfen könnten, um auch in nervigen Phasen wieder abzuschalten:

 
1. In der Badewanne zur Ruhe kommen.

2. Sich was Gutes schmecken lassen.

3. Sich eine Massage gönnen.

4. Sport, solange bis die Gedanken nicht mehr um Unangenehmes kreisen, sondern an nichts mehr gedacht wird.

5. Raus in die Natur, z.B. an einen See setzen und die Ruhe genießen.

6. An den letzten oder nächsten Urlaub denken und sich freuen.

7. Ein gutes Buch lesen.

8. Yoga/Meditation. 

9. Musik hören und seine eigene Dance Party machen. 

10. Einen Wellnessabend zu Hause zelebrieren, mit „Gurken“-Maske, Peeling, Maniküre, usw. 

11. Einen Serienmarathon starten. 

12. In einen spannenden oder gruseligen Kinofilm gehen. 

13. Und es hilft immer, mit Freunden zu sprechen und dann hört man, dass es auch anderen oft so geht. Geteiltes Leid ist nun einmal halbes Leid.


Lasst euch nicht ärgern...

Eure Christina und Saskya

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.